Schritt für Schritt zum besseren Schulessen

Stand:
Tafel mit Stufen zum guten und leckeren Essen
Off

Neues Bundesprojekt der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Thüringen unterstützt Thüringer Schulträger bei der schrittweisen Umsetzung des Qualitätsstandards für die Schulverpflegung im Prozess der Ausschreibung.

Projektbeschreibung

Steckbrief des Projektes "Entwicklung eines Stufenmodells als Grundlage für darauf aufbauende Leistungsbeschreibungen für die Schulverpflegung"

Projektzeitraum
Januar 2021 bis Dezember 2022

Projektinhalt
Im Rahmen des Projektes werden in Kooperation mit verschiedenen Thüringer Schulträgern Vorlagen, Entwürfe und andere unterstützende Dokumente entwickelt, die im Prozess der Ausschreibung zukünftig bundesweit verwendet werden können. Während der Projektzeit werden die Dokumente juristisch überprüft. Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Thüringen begleitet Schulträger im Prozess der Ausschreibung, um eine sichere und den aktuellen Qualitätsansprüchen genügende Schulverpflegung auszuschreiben.

Hintergrund
Im Bereich der Schulverpflegung ist ein wachsendes Qualitätsbewusstsein auf den unterschiedlichen Ebenen zu beobachten. Jedoch wird der Qualitätsstandard für die Schulverpflegung noch nicht flächendeckend umgesetzt und häufig fehlen fundierte Leistungsbeschreibungen und Wissen. Hierbei sind allerdings auch große Unterschiede zwischen ländlichen und städtischen Regionen zu beobachten. So nutzen lediglich 44 % der Träger auf Bundesebene ein Leistungsverzeichnis bei der Vergabe. Daran anschließend ergab eine Abfrage in Thüringen, dass sich 82 % der Träger eine Musterleistungsbeschreibung wünschen.

Daher fokussiert das Vorhaben die Zielgruppe der Schulträger und den Prozess der Ausschreibung, als Basis für eine gute Schulverpflegung mit dem langfristigen Ziel einer klimafreundlichen, ressourcenschonenden und nachhaltigen Verpflegung.

Projektziel
Darstellung eines Stufenmodels zur schrittweisen Umsetzung der Qualitätsstandards für die Schulverpflegung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. begleitet von der Entwicklung von standardisierten Formblättern, Vorlagen, Bewertungshilfen und Leistungsbeschreibungen für den Prozess der Ausschreibung.

Projektteilnehmende
3 bis 5 kommunale Schulträger in Thüringen

Projektverantwortliche: Alexandra Lienig und Mike Ogorsolka

Aktueller Stand: Die Projektförderung des genannten Vorhabens wurde beim Projektträger beantragt und befindet sich derzeit in Prüfung. Die Einwilligung zum vorzeitigen, förderunschädlichen Vorhabenbeginn durch den Projektträger liegt vor.

Call für externe juristische Beratung

Call für eine externe juristische Beratung im Projekt „Entwicklung eines Stufenmodells für Leistungsbeschreibungen in der Schulverpflegung mit entsprechenden Unterlagen“

Dieser Call für Angebote richtet sich an Juristen im Fachbereich Vergaberecht, die eine hohe Expertise im Bereich Schulverpflegung im institutionellen und kommunalen Zusammenhang aufweisen.

Auftraggeber:
Verbraucherzentrale Thüringen e.V. (VZTH)
Dr. Ralph Walther (Geschäftsführer)
Eugen-Richter-Straße 45
99085 Erfurt
Telefon: 0361 555 14 23
E-Mail: a.lienig@vzth.de
Ansprechpartnerin im Projekt: Alexandra Lienig

Bezeichnung der Angebote annehmenden Stelle:
Verbraucherzentrale Thüringen e.V. (VZTH)/ Vernetzungsstelle Schulverpflegung Thüringen
Eugen-Richter-Straße 45
99085 Erfurt
Telefon: 0361 555 14 23
E-Mail: a.lienig@vzth.de
Ansprechpartnerin im Projekt: Alexandra Lienig


Form in der die Angebote einzureichen sind:
Das Angebot ist digital oder schriftlich an oben genannte Mail- oder Postadresse zu senden. Nachfragen können per E-Mail oder Telefon gestellt werden. Die entsprechenden Antworten werden transparent kommuniziert und sind unter anderem auf folgender Website einzusehen: www.schulverpflegung-thueringen.de.


Fristen:
Ablauf der Angebotsfrist: 23.04.2021
Ablauf der Bindefrist: 07.05.2021


Bewertungskriterien zur Zuschlagerteilung:
Ausschlaggebend für die Zuschlagserteilung sind aktuelle Referenzen nicht älter als 5 Jahre im Bereich der Vergabe von schulischem Mittagessen
Kosten für die Erstellung des Angebotes werden nicht erstattet.

Informationen zum Projekt finden Sie rechts im Downloadbereich.

Call für externe Evaluation

Call für eine externe Evaluation im Projekt „Entwicklung eines Stufenmodells für Leistungsbeschreibungen in der Schulverpflegung mit entsprechenden Unterlagen“


Dieser Call für Angebote richtet sich an wissenschaftliche Einrichtungen, Forschungsinstitute oder selbstständige Evaluator*innen, die
• eine hohe Expertise im Handlungsfeld Gesundheit/Ernährung von Kindern und Jugendlichen im institutionellen und kommunalen Zusammenhang,
• Erfahrungen in der Projektevaluation und in der Kooperation mit gemeinnützigen Vereinen besitzen,
• Evaluation als einen Kommunikations- und Entwicklungsprozess mit diversen Beteiligten verstehen.


Auftraggeber:
Verbraucherzentrale Thüringen e.V. (VZTH)
Dr. Ralph Walther (Geschäftsführer)
Eugen-Richter-Straße 45
99085 Erfurt
Telefon: 0361 555 14 23
E-Mail: a.lienig@vzth.de


Bezeichnung der Angebote annehmenden Stelle:
Verbraucherzentrale Thüringen e.V. (VZTH)/ Vernetzungsstelle Schulverpflegung Thüringen
Eugen-Richter-Straße 45
99085 Erfurt
Telefon: 0361 555 14 23
E-Mail: a.lienig@vzth.de
Ansprechpartnerin im Projekt: Alexandra Lienig


Form in der die Angebote einzureichen sind:
Das Angebot ist digital oder schriftlich an oben genannte E-Mail- oder Postadresse zu senden. Nachfragen können per E-Mail oder Telefon gestellt werden. Die entsprechenden Antworten werden transparent kommuniziert und sind unter anderem auf folgender Website einzusehen www.schulverpflegung-thueringen.de.


Fristen:
Ablauf der Angebotsfrist: 16.04.2021
Ablauf der Bindefrist: 30.04.2021


Bewertungskriterien zur Zuschlagerteilung:
Folgende Kriterien sind relevant für die Beurteilung und abschließende Zuschlagserteilung
• Verständnis des Auftrages/ Evaluationsdesign/ Beratungsansatz: 50 %
• Qualifikation und Erfahrung des Personals/ Referenzen: 30 %
• Organisatorisches Konzept der Auftragsabwicklung/ Projektmanagement: 20 %
Kosten für die Erstellung des Angebotes werden nicht erstattet.

Informationen zum Projekt finden Sie rechts im Downloadbereich.

 


Thüringen Ministerium für Justiz, Migration und Verbraucherschutz

 

Logo Thüringen

 

Bundesministerium Ernährung und Landwirtschaft